AFS Turnhalle bereit für die Übergabe

Gießener Anzeiger, 28. März 2020

Nur die Schüler fehlen

Neue Sporthalle an der Anne-Frank-Schule in zwei Wochen bereit für die Übergabe

AFS Halle 2020 03 28

LINDEN - (ee). Ein schmuckes Stück ist die neue Tribüne in der neuen Sporthalle der Anne-Frank-Schule (AFS) in Linden, über die so lange zwischen Stadt und Landkreis Gießen als Schulträger gestritten wurde. 296 361,88 Euro musste die Stadt Linden dafür zahlen. Enthalten in diesem Betrag sind jedoch nicht nur die reinen Kosten für die Tribüne, sondern auch die durch den Einbau bedingten Erweiterungskosten des Hallenkörpers.

Letztendlich hatte der Streit dazu geführt, dass die neue Zweifeldsporthalle nicht wie ursprünglich vom Landkreis vorgesehen Weihnachten 2019 fertiggestellt wurde. Linden hatte letztendlich nach langer Diskussion eingelenkt, die Kosten für die Tribüne zu tragen. Während der Landkreis die Auffassung vertrat, dass eine Schulsporthalle keine Tribüne benötigt, pochte Linden zunächst auf Bestandsschutz, weil auch die abgerissene Sporthalle über eine Tribüne verfügte. Im März 2018 hatten Landrätin Anita Schneider, der Erste Kreisbeigeordnete und Schuldezernentin Dr. Christiane Schmahl mit Lindens Bürgermeister Jörg König und Erstem Stadtrat Norbert Arnold nach über zehnjährigem Gezerre eine Vereinbarung geschlossen, dass Linden 25 Prozent der Kosten des 3,7 Millionen Euro teuren Sporthallenneubaus zu tragen habe. Linden hatte sich lange gegen eine solche Zahlung gewehrt und die Auffassung vertreten, dass mit der allgemeinen Schulumlage der Kommunen an den Kreis die Kosten abgegolten seien. Der Kreistag dagegen hatte einst beschlossen, dass bei solchen Neubauten und weiterer Nutzung abseits des Schulunterrichts durch Vereine sich die Kommune mit einem Viertel der Kosten beteiligen müsse. Letztendlich sorgten der marode Zustand und der drohende Abriss dafür, dass Linden einlenkte.

Nach dieser Vereinbarung kam der Wunsch der AFS-Sportlehrer auf, dass wieder eine Tribüne für den Sportunterricht notwendig sei. In einem gemeinsamen Antrag hatten SPD, Grüne und FDP dafür plädiert, dass die Stadt Verhandlungen mit dem Landkreis führen und die Kosten für die Tribüne übernehmen sollte.

Lindens Parlamentarier stimmten im November 2018 bei zwei Enthaltungen für den Bau und die Übernahme der Tribünenkosten seitens der Stadt. Dieses Recht wollte die CDU sogar im Grundbuch abgesichert wissen. „Ich bin froh, dass wir nach all den vielen Jahren voller Gespräche, Verwerfungen und Diskussionen nun eine konstruktive und für beide Seiten tragbare Lösung gefunden haben. So können wir den Schülerinnen und Schülern bald eine bestens ausgestattete Sporthalle zur Verfügung stellen“, freute sich Schmahl und verwies darauf, dass aufgrund der Versammlungsstättenverordnung die neue Tribüne lediglich über 180 Sitzplätze.Die alte Tribüne bote die doppelte Platzanzahl. Bei der Unterzeichnung der Vereinbarung mit dem Landkreis zeigte sich auch Bürgermeister König zufrieden. „Vom Ergebnis sind wir auch froh. Es ist richtig, dass eine Tribüne reinkommt, und wir sind der Firma dankbar, dass wir zu anderen Zahlen gekommen sind. Von ursprünglichen 480 000 Euro konnten wir in Gesprächen eine Reduzierung um fast 200 000 Euro erreichen, wobei die Halle von der Gesamtgröße verlängert und eine fest eingebaute Tribüne bekommt. Die Vereine sind uns diese Investition wert“, so das Stadtoberhaupt.

Aktuell erfolgen die letzten Arbeiten an der Tribüne und nach den Worten von Kreispressesprecher Dirk Wingender soll bereits in zwei Wochen die Übergabe der fertiggestellten Halle durch die bauausführende Firma erfolgen. „Aufgrund des Coronavirus ist nicht klar, ob wirklich bei allen Baumaßnahmen die Terminpläne eingehalten werden können. Planungsbüros und Firmen haben wie viele Unternehmen Ausfälle zu verzeichnen. Bau- und Planungsbesprechungen finden zurzeit nicht statt“, so Wingender.

SPEZIALISTEN VOR ORT

FREIE WÄHLER als Garant für Zuverlässigkeit und Beständigkeit in der Kommunalpolitik

Kontakt

FW FREIE WÄHLER Linden
Im Niederfeld 5
35440 Linden

E-Mail schreiben

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.