• Grube Fernie

  • Motive in Linden

  • FREIE WÄHLER in Linden - aktiv für SIE vor Ort

  • 1
  • 2
  • 3

Neujahrsempfang

Gießener Anzeiger, 19. Januar 2023

Spannende Wahl mit vier Bewerbern

Erster Neujahrsempfang der Freien Wähler Linden – Besondere Ehrung für Friedel Löser

Linden (twi). Zum ersten Neujahrsempfang der Freien Wähler (FW) Linden konnte Orts- und Kreisvorsitzender Hartmut Schau im Sitzungssaal der Lindener »Ratsstuben« den neuen Hauptamtlichen Kreisbeigeordneten Frank Ide und als Gast den unabhängigen und von der CDU unterstützten Bewerber für das Bürgermeisteramt Fabian Wedemann begrüßen.

Schau blickte auf den zuletzt eingebrachten eigenen Antrag zur Sanierung der Lindener Gässchen und auch auf die erzielte Vereinbarung für den Ludwigspark. »In diesem Jahr starten wir mit zwei Wahlen Bürgermeisterwahl und Seniorenbeiratswahl und es folgt in der zweiten Jahreshälfte noch die Landtagswahl«, so Schau mit einem kleinen Wink, dass er für die FW im Wahlkreis 19 (Gießen II) als Direktkandidat antritt. »Ich bin gespannt auf die Wahl mit vier Bewerbern«, erklärte Schau zur Lindener Bürgermeisterwahl »Ein spannendes Jahr, was hinter und nun vor Ihnen liegt. Viel Erfolg, dass das was man sich erwünscht, auch in Erfüllung geht. Es ist eine gewisse Ehre auch für Linden, dass ein Bewerber für den Landtag mit Hartmut Schau aus Ihren Reihen kommt«, so Frank Ide in seiner Neujahrsansprache. »Von einem 40 Millionen Haushalt nun auf einen 490-Millionen-Haushalt, da hat sich doch schon was verändert «, ging der ehemalige Grünberger Bürgermeister auf sein neues Amt in der Kreisverwaltung mit knapp 1300 Mitarbeitern auf 860 Stellen, wobei allein in seinen Dezernaten knapp 400 Mitarbeiter tätig sind, ein. In den beiden ersten Wochen fanden zum Kennenlernen Flurgespräche statt. Als einstigem Sparkassenmitarbeiter liege ihm das Thema Finanzen zu dem aktuell auch das Flüchtlingswesen hinzugekommen sei. »Ein recht spannendes Thema, doch das ist es was in unserem Beruf auch so interessant ist, es wird jeden Tag was Neues passieren, das macht den Job extrem herausfordernd und spannend. Ich kann Ihnen nur zurufen treffen Sie die richtigen Entscheidungen in den nächsten Wochen und Monaten. Einigkeit ist wichtig. Es gibt immer politische Gegensätze, aber es ist wichtig, dass man sich auf etwas einigt und es ist wichtig Kompromisse finden zu können. Wenn der neue Bürgermeister gewählt ist, komme ich auch gerne zum Antrittsbesuch ins Rathaus «, schloss Ide seine Neujahrsansprache mit dem Hinweis, dass die FW am längsten in der Kreisregierung agieren mit dem Hinweis auf den ehemaligen Ersten Kreisbeigeordneten Bruno Arnold aus Linden, Stefan Becker, Dirk Oßwald und seinen Amtsvorgänger Hans-Peter Stock.

EhrungMit einer besonderen Ehrung ging dann der Empfang zu Ende, hatte Fraktionsvorsitzender Joachim Schaffer die ehrenvolle Aufgabe und würdigte das jahrzehntelange Engagement von Friedel Löser. Dieser stand bis 2019 insgesamt 16 Jahre an der Spitze der Lindener FW, ist seit 2016 Stadtverordneter und gehörte darüber hinaus von 2004 bis 2009 als Beisitzer dem Kreisvorstand an. »Du bist immens wichtig für uns, aktualisierst unsere Homepage und verwaltest auch das Archiv der FW. Leider kann aufgrund eines Formfehlers heute eine andere Ehrung nicht erfolgen, doch die kommt«, lobte Schaffer den Geehrten als einen »sehr genauen, organisierten und aufgeräumten Zeitgenossen«.

SPEZIALISTEN VOR ORT

FREIE WÄHLER als Garant für Zuverlässigkeit und Beständigkeit in der Kommunalpolitik

Kontakt

FW FREIE WÄHLER Linden
Goethestraße 28
35440 Linden

E-Mail schreiben

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.